Kontakt

www.Trockeneisstrahlen-Bundesweit.de

Wir kommen zu Ihnen... Info : 0172/5623939

TROCKENEISSTRAHLEN, TROCKENEISREINIGUNG; TROCKENEIS,Wir sind BUNDESWEIT tätig und kommen zu Ihnen, Lösungen "vor Ort" im Fahrzeug- und Industriesegment sind unsere Spezialität  Telefön Büro : 05504/999000 oder Hotline 0172/5623939

 

Home / KFZ

Was ist Trockeneis?

Gewerbe / Industrie / Anwendungen

Wir kommen zu Ihnen

Kontakt / AGB / Impressum

    Unser Standort in der Nähe von Göttingen garantiert Ihnen zentrale Erreichbarkeit in ganz Deutschland        

 

Gern beantworten wir Ihre Fragen und Wünsche ... Sollten wir einmal nicht sofort am Telefon sein, so wird um Ihr Verständnis gebeten, da wir am "Trockeneisstrahlen" sind.

Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Rufnummer, wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir sind unter folgenden Rufnummern für Sie erreichbar :

Hotline 0172/5623939

Telefon Büro  05504/999000

Fax  05504/999002

Für eine Anfrage per E-Mail klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link :

email an info@trockeneisstrahlen-bundesweit.de

 

Kontaktadresse:

Fa. Trockeneisstrahlen-Bundesweit

Inhaber B. Wieser

Bergring 6

D-37133 Friedland

Telefon 05504/999000

Fax 05504/999002

 

Mobil 0172/5623939

E-Mail : info@trockeneisstrahlen-bundesweit.de

Homepage : www.Trockeneisstrahlen-Bundesweit.de

Der o.g. Inhaber ist Besitzer der Internetpräsenz und verantwortlich für Design & Layout .

Haftungsausschluss  und Copyright :

Eine Haftung für die Richtigkeit der Veröffentlichungen und Links kann nicht übernommen werden. Die Fa. Bettina Wieser Trockeneisstrahlen-Bundesweit ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten. Wir prüfen die Informationen auf unseren Webseiten sehr sorgfältig und aktualisieren diese regelmäßig. Trotzdem können wir keine Haftung dafür übernehmen, dass die von uns bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und  aktuell sind. Alle Informationen dienen ausschließlich zur Information der Besucher unserer Website. Für Internetseiten Dritter, auf die wir ggf. durch Hyperlink verweisen, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Inhalt, Struktur und Layout dieser Website sind geschützt. Eine Veröffentlichung von Inhalten dieser Website in Digitalen oder Printmedien ist nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung gestattet und muss in jedem einzelnen Falle neu erfragt werden.

 

Druckversion der allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltung der Bedingungen

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von Fa. Bettina Wieser , TROCKENEISSTRAHLEN-BUNDESWEIT (nachfolgend Auftragnehmer genannt) erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.

§ 2 Vertragsabschluss

(1) In Prospekten, Anzeigen genannte oder auch mündlich abgegebene Angebote sind  freibleibend und unverbindlich.

(2) Der Auftraggeber  ist vier Wochen an seinen Auftrag gebunden. Aufträge bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung vom Auftragnehmer.

§ 3 Preise, Preisänderungen

(1) Die Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer nicht mit ein.

(2) Soweit zwischen Vertragsabschluss und vereinbartem und/oder tatsächlichem Lieferdatum mehr als drei Monate liegen, gelten die zurzeit der Fertigstellung gültigen Preise vom Auftragnehmer; übersteigen die letztgenannten Preise die zunächst vereinbarten um mehr als 15%, so ist der Auftraggeber berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

§ 4 Auftragsdauer

(1) Fertigstellungstermine oder -fristen, die verbindlich oder unverbindlich vereinbart werden können, bedürfen der Schriftform.

§ 5 Rechte des Auftraggebers wegen Mängeln – Werkverträge –

(1) Die Rechte des Auftraggebers wegen Mängeln der Werkleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit die nachfolgenden Bestimmungen davon nicht abweichen.

(2) Der Auftragnehmer führt eine Reinigung des Auftragsgegenstandes  mit dem Trockeneisreinigungssystem durch. Bei diesem Reinigungsverfahren werden Verschmutzungen / Verunreinigungen zum einen durch „Thermoschock“  (kurzzeitig – 79°C) und zum anderen mit Druckluft (bis 14 bar) von dem Auftragsgegenstand entfernt. Dies vorausgeschickt kann der Auftragnehmer keine Gewährleistung für die Standfestigkeit des Auftragsgegenstand übernehmen die nicht durch eine  Inaugenscheinnahme erkennbar sind, insbesondere geltend bei der Fahrzeug/Motorreinigung für jegliche Art von Kühlnetzen wie z.b. Wasser-, Öl-, Heizungs- und Klimakühlern. Das Reinigungsverfahren verursacht einen Lärmpegel bis 110 dB . Bei Reinigungsaufträgen hat der Auftraggeber dafür Sorge zu tragen, das eine Belästigung anderer ausgeschlossen ist, bzw. auf eigene Kosten  und Risiko entsprechende Vorkehrungen getroffen werden. Die Einholung entsprechender behördlicher Genehmigungen obliegt dem Auftraggeber. Sollte aufgrund nicht getroffener Vorkehrungen durch den Auftraggeber eine Durchführung des Werkauftrag nicht möglich sein oder vor Abschluss der Arbeiten beendet werden, ist der Auftraggeber verpflichtet, für die dem Auftragnehmer entstandenen Kosten (Trockeneis, Anfahrtskosten) aufzukommen. Auch bei nachträglicher Änderung des Werkvertrag durch den Auftraggeber behält sich der Auftragnehmer eine Rechnungsstellung der nicht genutzten Verbrauchsmaterialien vor.

(3) Für Bearbeitungsschäden haftet der Auftragnehmer nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit .Grundsätzlich ist  die Haftung auf das 10-fache des Bearbeitungspreises begrenzt.

§ 6 Zahlung

(1) Rechnungen vom Auftragnehmer (Fa. Bettina Wieser) sind sofort zahlbar ohne Skonto.

(2) Andere Zahlungsformen als sofortige Barzahlungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung. Soweit eine solche Vereinbarung besteht, sind Rechnungen vom Auftragnehmer zahlbar innerhalb von 7 Kalendertagen ab Zugang der Rechnung.

(3) Die Ablehnung von Schecks oder Wechseln behält sich der Auftragnehmer vor.

(4) Der Auftragnehmer ist berechtigt, trotz anders lautender Bestimmungen des Auftraggebers Zahlungen zunächst auf dessen ältere Schulden anzurechnen, und wird den Auftraggeber über die Art der erfolgten Verrechnung informieren. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so ist der Auftragnehmer berechtigt, die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptleistung anzurechnen.

(5) Der Auftraggeber ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

§ 7 Gerichtsstand

Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts, einschließlich Wechsel- und Scheckforderungen,  ist ausschließlicher Gerichtsstand Göttingen. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluß seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

(Stand: 01.01.2012)